Feiertage bei Steinbach!

Gleich vormerken, unsere beliebten Frühschwimmertage sind zurück: Von 16.6.-19.6. gibt es wieder -20 % auf alles*!
*ausgenommen Ersatzteile, Sale-Produkte und Styroporpools

Steinbach Steinbach

Schwimmbadreiniger Whaly

061202
Art.
  • Filteranlage mit einer Filterleistung von mind. 6.000 l/h erforderlich
  • Anschluss an den Skimmer mit 9,6 m Spezialschlauch (im Lieferumfang enthalten)
  • Sehr gut für Aufstellpools geeignet

Ausverkauft

Der ausgewählte Artikel ist zur Zeit leider nicht verfügbar. Sobald der Artikel wieder lagernd ist, schicken wir Ihnen eine E-Mail.

* Pflichtfeld

Nicht lieferbar
Dieses Produkt ist online bald wieder verfügbar. Nutzen Sie auch unsere interaktive Händlersuche und finden Sie ganz einfach einen persönlichen Ansprechpartner in Ihrer Nähe.
Ab € 40,- versandkostenfrei
Rücksendung kostenlos

Produktinfos

Der Schwimmbadreiniger Whaly ist ein selbstfahrender Bodensauger für alle Beckenformen mit flachem Boden. Der Anschluss erfolgt über dem im Lieferumfang befindlichen 9,6 m Spezialschlauch direkt an den Skimmer. Für eine optimale Reinigung ist eine Filteranlage mit einer Filterleistung von mindestens 6.000 l/h ist erforderlich.

05 Konusgetriebe
Dieses Produkt ist aktuell nicht verfügbar
06 Zwischengetriebewelle
Dieses Produkt ist aktuell nicht verfügbar
07 Zwischengetriebe 25
Dieses Produkt ist aktuell nicht verfügbar
08 Schraube für Spindelgetriebe
Dieses Produkt ist aktuell nicht verfügbar
09 Spindelgetriebe 25
Dieses Produkt ist aktuell nicht verfügbar
10 Hülse für Spindelgetriebe 25
Dieses Produkt ist aktuell nicht verfügbar
11 Hülse für Konusgetriebe 50
Dieses Produkt ist aktuell nicht verfügbar
12 Oberer Mittenkörper
Dieses Produkt ist aktuell nicht verfügbar
14 Turbinen-Antriebsgetriebe 25
Dieses Produkt ist aktuell nicht verfügbar
15 Turbine 25
Dieses Produkt ist aktuell nicht verfügbar
16 Turbinenkasten mit Achse 25
Dieses Produkt ist aktuell nicht verfügbar
17 Antriebslager 2
Dieses Produkt ist aktuell nicht verfügbar
18 Getriebekasten
Dieses Produkt ist aktuell nicht verfügbar
19 Unt. mittlerer Körper
Dieses Produkt ist aktuell nicht verfügbar
20 Grundplatteneinheit
Dieses Produkt ist aktuell nicht verfügbar
21 Radkit (6 Räder, Achsen) 25
Dieses Produkt ist aktuell nicht verfügbar
23 Schraube für mittleren Körper
Dieses Produkt ist aktuell nicht verfügbar
24 Schraube für unteren Körper
Dieses Produkt ist aktuell nicht verfügbar
26 Klappe für Bodenreiniger
Dieses Produkt ist aktuell nicht verfügbar
27 Bauteilekit
Dieses Produkt ist aktuell nicht verfügbar
28 Baustein-Schraubenkit
Dieses Produkt ist aktuell nicht verfügbar
29 Bausteinbolzen (6 pro Pkg.)
Dieses Produkt ist aktuell nicht verfügbar
30 Flügelkit, weiß
Dieses Produkt ist aktuell nicht verfügbar
32 Bodenplatte 25
Dieses Produkt ist aktuell nicht verfügbar
33 Düse
Dieses Produkt ist aktuell nicht verfügbar
02e Endstückeinheit für Whaly
Dieses Produkt ist aktuell nicht verfügbar
03b Schirm, weiß (nur Whaly)
Dieses Produkt ist aktuell nicht verfügbar
22b Ring, weiß
Dieses Produkt ist aktuell nicht verfügbar

Häufig gestellte Fragen aus der Kategorie Poolroboter:

Lassen Sie das Kabel nicht andauernd im Pool. Geben Sie es nach jeder Verwendung aus dem Pool und schließen Sie das Kabel ab und drehen es aus. Das Kabel nach jedem Reinigungsvorgang mit klarem Wasser von Chemierückständen abwaschen. Geben Sie die Kabellänge nach Poolabmessungen in das Becken, platzieren Sie das restliche Kabel am Beckenrand, d. h. ziehen Sie überflüssiges Kabel aus dem Wasser. Geben Sie Hindernisse wie Einbaubeckenleiter/ Aufstellleiter aus dem Pool, um ein Hängenbleiben des Kabels zu vermeiden.

Positionieren Sie das Netzteil so, das der Reiniger alle Stellen gut erreichen kann. Schalten Sie die Filterpumpe während der Reinigung mit dem Poolsauger ab. Geben Sie die maximal mögliche Länge des Verbindungskabels in den Pool, berücksichtigen Sie aber einen dementsprechenden Mindestabstand der Bedieneinheit zum Pool. Ändern Sie die Einstellung der Düsen.

Reinigen Sie den Filterbehälter/ Filterbeutel und befreien Sie die Poolwände von glitschigen Ablagerungen wie zB. Algen. Geben Sie den Poolsauger bei optimaler Wassertemperatur in den Pool. Diese liegt zwischen 10°C und 35°C. Prüfen Sie die Antriebsriemen und Bürsten auf Abnutzungen und ersetzen diese ggf.. Stellen Sie den PH-Wert richtig ein. Dieser soll zwischen 7,0 und 7,2 liegen. Schalten Sie das Gerät aus und lassen Sie die gesamte Luft entweichen. Montieren Sie die zusätzliche Auftriebshilfen aus dem Lieferumfang.

Kontrollieren Sie den Stecker der Netzleitung und der Bedieneinheit bzw. den Akku. Stecken Sie die Bedieneinheit direkt in eine Steckdose und verwenden Sie keine Verlängerungskabel. Prüfen Sie Ihre Hausleitung auf Überlastung, eventuell weist die Steckdose einen Defekt auf. Kontaktieren Sie einen qualifizierten Elektriker.

Es befindet sich Luft im Poolsauger, schalten Sie das Gerät aus, lassen Sie die gesamte Luft entweichen und den Poolsauger zu Boden sinken. Stellen Sie ggf. den Salzgehalt richtig ein.

Prüfen Sie die Räder/ Antriebsriemen auf Abnutzung und Fremdkörper im Antrieb. Ersetzten Sie die Räder/ Antriebsriemen ggf..

Prüfen Sie ob der Wasserstand im Pool zu hoch ist und lassen Sie ansonsten ggf. Wasser ab. Ist Ihre Poolfolie etwas rau, dann bekommt der Poolsauger mehr Grip. Führen Sie eine Reduzierung des Auftriebes aus. Sie besitzen ein Salzwasserpool, im Salzwasser ist der Auftrieb etwas mehr, führen Sie eine Reduzierung des Auftriebes aus.

Es ist eine Beschwerung des Poolsaugers nötig. Dazu muss ein Gewicht eingebaut werden. Wenden Sie sich an unser Service Center.

Unsere Poolsauger wurden für Folienbecken konzipiert, die o.a. Materialien weisen keinen Grip oder Haftung für den Poolsauger auf, da die Oberflächen zu glatt sind.

Ziehen Sie am Reinigungsschlauch und heben Sie den automatischen Bodensauger vom Poolboden. Vielleicht schlägt der Poolboden Falten, sodass sich der Bodensauger nicht weiter bewegen kann. Überprüfen Sie den Wasserfluss und versichern Sie sich, dass die Filterpumpe eingeschaltet ist und über die dementsprechende Leistung verfügt. Versichern Sie sich, dass die Absperrschieber geöffnet sind. Reinigen oder wechseln Sie die Filterkartusche. Bei Sandfilteranlagen müssen Sie den Filter rückspülen.

Sie müssen die Blockade lösen bzw. die Reinigungslippen entfernen, da möglicherweise das Segel, die Wasserauslassdüse oder die Reinigungslippe feststeckt.

Symbolfotos

Die gezeigten Bilder dienen nur als Referenz, das tatsächliche Produkt kann abweichen.